Pollenallergie – Vorbeugung und Behandlung durch Akupunktur nach TCM im Kurhaus Schärding: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kurhaus Schärding
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „ == Akupunktur nach TCM – Akutbehandlung und Vorbeugung bei Pollenallergie: == Mit dem Ausdruck “Allergie” bezeichnet man eine geänderte Reaktionslage…“)
 
 
Zeile 4: Zeile 4:
 
Mit dem Ausdruck “Allergie” bezeichnet man eine geänderte Reaktionslage des Organismus gegen eine bestimmte Substanz (Allergen), d. h. der Körper reagiert auf diesen Stoff plötzlich anders als bisher. Prinzipiell kann jede Substanz ein Allergen sein: Pollen von Gräsern oder Bäumen, Tierhaare aber auch Lebensmittel. Die häufigste allergische Reaktion auf Blüten- oder Gräserallergien ist die allergische Rhinitis, der Heuschnupfen. Die dabei auftretenden Symptome wie tränende und  juckende Augen sowie häufiges Niesen und eine rinnende Nase sind nur die äußerlichen Symptome der allergischen Reaktion, die im Hintergrund jedoch den gesamten Organismus betrifft. Die allergische Rhinitis kann schließlich zur Entwicklung eines allergischen Asthmas führen weshalb eine rechtzeitige Behandlung der Pollenallergie von Vorteil ist.
 
Mit dem Ausdruck “Allergie” bezeichnet man eine geänderte Reaktionslage des Organismus gegen eine bestimmte Substanz (Allergen), d. h. der Körper reagiert auf diesen Stoff plötzlich anders als bisher. Prinzipiell kann jede Substanz ein Allergen sein: Pollen von Gräsern oder Bäumen, Tierhaare aber auch Lebensmittel. Die häufigste allergische Reaktion auf Blüten- oder Gräserallergien ist die allergische Rhinitis, der Heuschnupfen. Die dabei auftretenden Symptome wie tränende und  juckende Augen sowie häufiges Niesen und eine rinnende Nase sind nur die äußerlichen Symptome der allergischen Reaktion, die im Hintergrund jedoch den gesamten Organismus betrifft. Die allergische Rhinitis kann schließlich zur Entwicklung eines allergischen Asthmas führen weshalb eine rechtzeitige Behandlung der Pollenallergie von Vorteil ist.
  
Zur Vorbeugung der saisonbedingten Pollenallergie empfiehlt sich der Beginn einer Akupunktur-Behandlungsserie 5 Wochen vor Pollenflug mit 2-3 wöchentlicher Behandlung. Mit Akupunktur lassen sich sowohl die Ursache der Erkrankung als auch die Symptome der Pollenallergie sehr  gut behandeln. Nach der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) ist die Ursache einer Allergie ein schwaches Abwehr „Wei-Qi“, d. h. Allergene können bei schwachem Abwehr „Wei-Qi“ in den Körper eindringen, sich dort festsetzen und die typischen Symptome einer Pollenallergie verursachen.
+
Zur Vorbeugung der saisonbedingten Pollenallergie empfiehlt sich der Beginn einer Akupunktur-Behandlungsserie 5 Wochen vor Pollenflug mit 2-3 wöchentlicher Behandlung. Mit [http://p456196.mittwaldserver.info/wiki/Chinesische_Akupunktur_nach_TCM_(Traditionelle_Chinesische_Medizin)_im_Kurhaus_Schärding Akupunktur] lassen sich sowohl die Ursache der Erkrankung als auch die Symptome der Pollenallergie sehr  gut behandeln. Nach der [http://p456196.mittwaldserver.info/wiki/Die_fünf_Elemente_nach_TCM_im_Kurhaus_Schärding Traditionell Chinesischen Medizin] (TCM) ist die Ursache einer Allergie ein schwaches Abwehr „Wei-Qi“, d. h. Allergene können bei schwachem Abwehr „Wei-Qi“ in den Körper eindringen, sich dort festsetzen und die typischen Symptome einer Pollenallergie verursachen.
  
 
== Grundlagen der Akupunktur nach TCM ==
 
== Grundlagen der Akupunktur nach TCM ==
Zeile 10: Zeile 10:
 
In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden Krankheiten immer im Zusammenhang und der Mensch stets ganzheitlich betrachtet: Behandelt werden nicht nur die Symptome, sondern primär die Störungen dahinter, also die Ursachen. Denn selbst wenn sich konkrete Symptome, wie z.B. die einer Pollenallergie, bei verschiedenen Menschen gleichen – die Ursachen können ganz unterschiedlicher Herkunft sein.
 
In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden Krankheiten immer im Zusammenhang und der Mensch stets ganzheitlich betrachtet: Behandelt werden nicht nur die Symptome, sondern primär die Störungen dahinter, also die Ursachen. Denn selbst wenn sich konkrete Symptome, wie z.B. die einer Pollenallergie, bei verschiedenen Menschen gleichen – die Ursachen können ganz unterschiedlicher Herkunft sein.
  
Laut dem Verständnis der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) ist jede Erkrankung auf Stauungen bzw. Störungen des Energieflusses und somit auf diverse aus der Harmonie geratene körperliche Funktionen zurückzuführen. Jede Krankheit im Körper muss ganz individuell je nach Patient betrachtet werden. Damit sich der Mensch einer optimalen Gesundheit erfreuen kann, ist es also wichtig, dass sich der gesamte Organismus im Einklang befindet. Das Hauptziel jeder traditionellen chinesischen Therapieform ist es daher, das “Qì” im Körper wieder in seinen natürlichen, ausgeglichenen Zustand zu bringen. Dieses “Qi” fließt aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin in einem energetischen Netzwerk von Kanälen. Die bekannteste Behandlung um den Qi-Fluss zu regulieren ist zweifellos die Akupunktur.
+
Laut dem Verständnis der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) ist jede Erkrankung auf Stauungen bzw. Störungen des Energieflusses und somit auf diverse aus der Harmonie geratene [http://p456196.mittwaldserver.info/wiki/13_Dinge_zum_Säure-Basen-Haushalt_inkl._7_Praxistipps körperliche Funktionen] zurückzuführen. Jede Krankheit im Körper muss ganz individuell je nach Patient betrachtet werden. Damit sich der Mensch einer optimalen Gesundheit erfreuen kann, ist es also wichtig, dass sich der gesamte Organismus im Einklang befindet. Das Hauptziel jeder traditionellen chinesischen Therapieform ist es daher, das “Qì” im Körper wieder in seinen natürlichen, ausgeglichenen Zustand zu bringen. Dieses “Qi” fließt aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin in einem energetischen Netzwerk von Kanälen. Die bekannteste Behandlung um den Qi-Fluss zu regulieren ist zweifellos die [http://p456196.mittwaldserver.info/wiki/Chinesische_Akupunktur_nach_TCM_(Traditionelle_Chinesische_Medizin)_im_Kurhaus_Schärding Akupunktur].
  
Physiologisch betrachtet passiert bei der Akupunktur Folgendes: Entzündungshemmende und heilende Hormone werden durch das “Nadeln” freigesetzt und die Weiterleitung von Schmerzen gehemmt. Zudem aktiviert der so hervorgerufene Reiz körpereigene Heilungskräfte, sodass der Organismus gezielt dazu angeregt wird, sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Der Patient kann heilen und seine allgemeine Konstitution wird gestärkt. Bei einer Pollenallergie können durch Akupunktur bemerkenswerte Erfolge erzielt werden!
+
Physiologisch betrachtet passiert bei der Akupunktur Folgendes: Entzündungshemmende und heilende Hormone werden durch das “Nadeln” freigesetzt und die Weiterleitung von Schmerzen gehemmt. Zudem aktiviert der so hervorgerufene Reiz körpereigene [http://p456196.mittwaldserver.info/wiki/Selbstheilungskräfte_aktivieren_–_die_Macht_der_inneren_Apotheke Heilungskräfte], sodass der Organismus gezielt dazu angeregt wird, sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Der Patient kann [http://p456196.mittwaldserver.info/wiki/Selbstheilungskräfte_des_Körpers_–_Heilung_mit_der_Energie_der_Gedanken heilen] und seine allgemeine Konstitution wird gestärkt. Bei einer Pollenallergie können durch Akupunktur bemerkenswerte Erfolge erzielt werden!
  
 
== Akupunktur nach TCM  im Kurhaus Schärding ==
 
== Akupunktur nach TCM  im Kurhaus Schärding ==
  
 
Im Kurhaus Schärding bringen drei Allgemeinmedizinerinnen mit ÖAK-Diplom für Akupunktur, eine in China ausgebildete Therapeutin und eine chinesische Therapeutin die Lebensenergie nach der Traditionell Chinesischen Medizin wieder zum Fließen, sorgen für seelisches und körperliches Gleichgewicht und lindern Beschwerden unterschiedlichster Art.
 
Im Kurhaus Schärding bringen drei Allgemeinmedizinerinnen mit ÖAK-Diplom für Akupunktur, eine in China ausgebildete Therapeutin und eine chinesische Therapeutin die Lebensenergie nach der Traditionell Chinesischen Medizin wieder zum Fließen, sorgen für seelisches und körperliches Gleichgewicht und lindern Beschwerden unterschiedlichster Art.

Aktuelle Version vom 8. Juli 2018, 10:55 Uhr

Akupunktur nach TCM – Akutbehandlung und Vorbeugung bei Pollenallergie:

Mit dem Ausdruck “Allergie” bezeichnet man eine geänderte Reaktionslage des Organismus gegen eine bestimmte Substanz (Allergen), d. h. der Körper reagiert auf diesen Stoff plötzlich anders als bisher. Prinzipiell kann jede Substanz ein Allergen sein: Pollen von Gräsern oder Bäumen, Tierhaare aber auch Lebensmittel. Die häufigste allergische Reaktion auf Blüten- oder Gräserallergien ist die allergische Rhinitis, der Heuschnupfen. Die dabei auftretenden Symptome wie tränende und juckende Augen sowie häufiges Niesen und eine rinnende Nase sind nur die äußerlichen Symptome der allergischen Reaktion, die im Hintergrund jedoch den gesamten Organismus betrifft. Die allergische Rhinitis kann schließlich zur Entwicklung eines allergischen Asthmas führen weshalb eine rechtzeitige Behandlung der Pollenallergie von Vorteil ist.

Zur Vorbeugung der saisonbedingten Pollenallergie empfiehlt sich der Beginn einer Akupunktur-Behandlungsserie 5 Wochen vor Pollenflug mit 2-3 wöchentlicher Behandlung. Mit Akupunktur lassen sich sowohl die Ursache der Erkrankung als auch die Symptome der Pollenallergie sehr gut behandeln. Nach der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) ist die Ursache einer Allergie ein schwaches Abwehr „Wei-Qi“, d. h. Allergene können bei schwachem Abwehr „Wei-Qi“ in den Körper eindringen, sich dort festsetzen und die typischen Symptome einer Pollenallergie verursachen.

Grundlagen der Akupunktur nach TCM

In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden Krankheiten immer im Zusammenhang und der Mensch stets ganzheitlich betrachtet: Behandelt werden nicht nur die Symptome, sondern primär die Störungen dahinter, also die Ursachen. Denn selbst wenn sich konkrete Symptome, wie z.B. die einer Pollenallergie, bei verschiedenen Menschen gleichen – die Ursachen können ganz unterschiedlicher Herkunft sein.

Laut dem Verständnis der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) ist jede Erkrankung auf Stauungen bzw. Störungen des Energieflusses und somit auf diverse aus der Harmonie geratene körperliche Funktionen zurückzuführen. Jede Krankheit im Körper muss ganz individuell je nach Patient betrachtet werden. Damit sich der Mensch einer optimalen Gesundheit erfreuen kann, ist es also wichtig, dass sich der gesamte Organismus im Einklang befindet. Das Hauptziel jeder traditionellen chinesischen Therapieform ist es daher, das “Qì” im Körper wieder in seinen natürlichen, ausgeglichenen Zustand zu bringen. Dieses “Qi” fließt aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin in einem energetischen Netzwerk von Kanälen. Die bekannteste Behandlung um den Qi-Fluss zu regulieren ist zweifellos die Akupunktur.

Physiologisch betrachtet passiert bei der Akupunktur Folgendes: Entzündungshemmende und heilende Hormone werden durch das “Nadeln” freigesetzt und die Weiterleitung von Schmerzen gehemmt. Zudem aktiviert der so hervorgerufene Reiz körpereigene Heilungskräfte, sodass der Organismus gezielt dazu angeregt wird, sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Der Patient kann heilen und seine allgemeine Konstitution wird gestärkt. Bei einer Pollenallergie können durch Akupunktur bemerkenswerte Erfolge erzielt werden!

Akupunktur nach TCM im Kurhaus Schärding

Im Kurhaus Schärding bringen drei Allgemeinmedizinerinnen mit ÖAK-Diplom für Akupunktur, eine in China ausgebildete Therapeutin und eine chinesische Therapeutin die Lebensenergie nach der Traditionell Chinesischen Medizin wieder zum Fließen, sorgen für seelisches und körperliches Gleichgewicht und lindern Beschwerden unterschiedlichster Art.