Ölziehen Wirkung

In der bekannten ayurvedischen Naturheilkunde finden Öl-Behandlungen seit vielen Jahrtausenden Anwendung. Öl hat eine heilende, entgiftende und harmonisierende Wirkung, wie eine indische Heilkunst besagt. Das Ölziehen stellt dabei eine besondere Variante der Öl- Anwendung dar. Sie wurde in den 1990er Jahren durch den russischen Mediziner Dr. Fedor Karach auf einem Kongress bekannt gemacht, an dem Bakteriologen und Onkologen teilnahmen.

Entfernen von Bakterien im Mund- und Rachenraum

Ölziehen Wirkung: Das Ölziehen, bei dem ein Tee- oder Esslöffel Öl nach Wahl im Mund „geschlürft“ und „gezogen“ wird, tötet im Mund- und Rachenraum Bakterien ab. Im Mund erreicht das Öl Stellen, die Zahnbürsten gewöhnlich nicht erreichen. So werden auch Bakterien entfernt, die sich zwischen den Zähnen und den Zahnfleischtaschen ansiedeln. Durch das Öl werden sie gebunden und mittels Ausspucken abgeführt. Zahnfleisch, Zähne und Kiefer sollen auf diese Weise gestärkt werden. Gleichermaßen beugt das Ölziehen Mundtrockenheit, Mundgeruch, Karies, Zahnfleischbluten sowie rissigen Lippen vor.

Ölziehen als ganzheitliche Therapie

Ferner wird die Ölziehen Wirkung in der ayurvedischen Medizin auch als ganzheitliche Therapie verschiedener Erkrankungen eingesetzt. Zunächst wird an der Theorie festgehalten, dass Bakterien, die bereits im Rachenraum abgetötet werden, gar nicht erst in den Körper gelangen und das Immunsystem belasten können. Es wird beispielsweise bei chronischen Erkrankungen wie Rheuma oder Migräne eingesetzt, aber auch zur Behandlung von Thrombosen und Ekzemen.

Studien zufolge wirkt das Ölziehen sogar bei folgenden Erkrankungen lindern oder heilend:

  • Nierenbeschwerden
  • Herzbeschwerden
  • Arthrose
  • Bronchitis
  • Magengeschwüre
  • Darmerkrankungen

Natürlich stellt eine Ölzieh-Kur kein Allheilmittel dar. Eine Garantie zur Heilung der Erkrankungen gibt es nicht. Fest steht aber, dass das Immunsystem gestärkt wird und der Körper davon profitiert. Ebenso wurde beobachtet, dass die Zähne bei regelmäßiger Durchführung etwas weißer werden. Die verwendeten Öle sollten hochwertig sein. Traditionell wird Sesamöl verwendet. Ein gutes Rapsöl oder Sonnenblumenöl sind aber ebenfalls geeignet.

Folgendes könnte Ihnen auch gefallen:

Veröffentlicht unter Allgemein, Ayurveda Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Jetzt kostenloses EBook downloaden!

Ratgeber Wechseljahre Naturheilkunde

Ja, ich möchte außerdem den Newsletter erhalten.

* Pflichtfeld

Schlagwort-Wolke

KURHAUS SCHÄRDING
Kurhausstraße 6
A-4780 Schärding

Telefon: 0043/7712/3221
Fax: 0043/7712/3221-400
kurhaus@bbschaerd.at