Ölziehen Entgiftung

Für viele gesundheitsbewusste Menschen stellt die Übergangszeit häufig eine Phase der Reinigung und Entgiftung dar. Zunehmende Anwendung findet das sogenannte Ölziehen, das nach einer alten ayurvedischen Theorie den Vorgang des Entgiftens positiv unterstützt. Dabei wird ein hochwertiges Öl im Mund „gesaugt“ und „geschlürft“, im Grunde also wie eine Mundspülung angewendet. Der Prozess reinigt den Mund- und Rachenraum, bindet und entfernt Bakterien und wirkt sich schließlich auch entgiftend und stärkend auf den gesamten Organismus aus, da die Bakterien nicht in den Körper gelangen können. Traditionell werden auch Beschwerden wie Kopfschmerzen, Zahnfleischbluten, Zahnprobleme oder Bronchitis mit Ölziehen behandelt.

Einfaches Entgiften durch Ölziehen

Um durch Ölziehen Entgiftung herbeizuführen, wird unmittelbar nach dem Aufstehen, auf nüchternen Magen und vor dem Zähneputzen, ein Teelöffel kalt gepresstes, hochwertiges Öl in den Mund genommen. Dieses wird sodann ohne Anstrengung und Hast „geschlürft“ und „gesaugt“. Nach rund 20 Minuten wird es in einen Behälter gespuckt und entsorgt. Das Öl sollte weder in das Waschbecken noch in die Toilette befördert werden, weil sich nach der Behandlung biochemische Rückstände und Mikroorganismen darin befinden. Der Mund wird anschließend zwei bis fünf Mal mit lauwarmem Wasser ausgespült. Danach müssen die Zähne gründlich geputzt werden.

Geeignete Öle und Häufigkeit der Anwendung

Um den Körper nachhaltig zu stärken und zu entgiften, empfiehlt sich ein Anwendungszeitraum von sechs bis acht Wochen. Dieser kann ein bis zwei Mal im Jahr durchgeführt werden.

Folgende Öle sind zum Ölziehen besonders gut geeignet:

  • Sonnenblumenöl (gegen Krankheitserreger und Bakterien)
  • Distelöl (entfernt Mikroorganismen und Rückstände aus dem Lymphsystem)
  • Erdnussöl (baut Schadstoffe im Gewebe, in Gelenken und Muskeln ab)

Aber auch Rapsöl oder das traditionell verwendete Sesamöl sind sehr gut geeignet. Besonders empfehlenswert ist die Anwendung in den Übergangszeiten Winter-Frühling sowie Herbst-Winter.

Folgendes könnte Ihnen auch gefallen:

Veröffentlicht unter Allgemein, Ayurveda Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Jetzt kostenloses EBook downloaden!

Ratgeber Wechseljahre Naturheilkunde

Ja, ich möchte außerdem den Newsletter erhalten.

* Pflichtfeld

Schlagwort-Wolke

KURHAUS SCHÄRDING
Kurhausstraße 6
A-4780 Schärding

Telefon: 0043/7712/3221
Fax: 0043/7712/3221-400
kurhaus@bbschaerd.at