Die Leber entgiften im Kurhaus Schärding: Der Leberwickel nach Kneipp

Auf die Frage nach den drei wichtigsten Therapieverfahren antwortete  Pfarrer Sebastian Kneipp Ende des 19. Jahrhunderts: „Erstens entgiften, zweitens entgiften, drittens entgiften!“. Seine Erkenntnisse sind so zeitgemäß wie nie. Eine bewusste, den Stoffwechsel regulierende Ernährung ist in Zeiten des Überflusses wichtiger denn je. Sie ist die Wurzel für Gesundheit und Vitalität. Hier setzen die Fastenangebote an. Neben dem klassischen Heilfasten, das auf radikale Nahrungsreduktion setzt, wird auch Basenfasten – ein spezielles Entsäuerungs-, Heil- und Entlastungsprogramm – angeboten und als sehr effizient erlebt.


Entgiftung Leber: entschlacken, entgiften & regenerieren

Beide Fastenformen werden im Kurhaus Schärding mit klassischen Kneipp-Anwendungen, kurärztlicher Betreuung, begleitenden Gesprächen und viel Bewegung ergänzt. So werden Darm und Leber entlastet, das Bindegewebe entwässert und gestrafft und Übergewicht abgebaut. Der Körper findet zu neuem Gleichgewicht, die Vitalität kehrt zurück und mit ihr das Wohlbefinden.

lEBER

(c) unpict – Fotolia.com


Warum die Leber entgiften?

Die Belastungen durch falsche Ernährung, Umweltgifte, Schwermetalle und Medikamentenrückstände stellen uns auf Dauer vor bedeutende Probleme. Die Tatsache, dass wir mit diesen schädlichen Einflüssen umgehen können, verdanken wir unserer körpereigenen Entgiftung, hauptsächlich über die Leber. Wenn eine belastete Leber es nicht mehr schafft, die Schadstoffe zur Ausleitung über die Nieren aufzubereiten, lagert sie die Gifte im Körper ab. Der Grundstein für den Beginn einer chronisch verlaufenden Erkrankung ist gelegt.

Die Leber

Die Leber zählt mit ihrem durchschnittlichen Gewicht von 1,5 bis 2 Kilo zu den größten Organen in unserem Körper. Sie ist Vitaminspeicher, Eisendepot, Zuckerlager und vor allen Dingen unser wichtigstes Stoffwechsel- und Entgiftungsorgan. Die Leber filtert unser Blut und sortiert dabei schädliche Substanzen, Gifte und Abbauprodukte heraus. Sie produziert Galle für die Fettverdauung und verwandelt das Eiweiß aus der Nahrung in das wichtige körpereigene Eiweiß. Darüber hinaus ist die Leber an der Verarbeitung von Cholesterin beteiligt und produziert wichtige Hormone.

Helfen Sie Ihrem Körper bei der Entgiftung der Leber:
Leberwickel nach Kneipp

Leberwickel unterstützen die Leber beim entschlacken und sind seinfach durchzuführen.

Anleitung Leberwickel:

Schafgarbe

(c) Sebastian Kaulitzki – Fotolia.com

Übergießen Sie 2 TL getrocknetes Schafgarbenkraut (aus der Apotheke) mit 1/2 l kochendem Wasser und lassen Sie den Aufguss 5 Minuten zugedeckt ziehen. Füllen Sie währenddessen eine Wärmflasche mit heißem Wasser. Tauchen Sie ein trockenes Baumwolltuch in den heißen, abgeseihten Schafgarben-Aufguss, drücken Sie das Tuch gut aus und platzieren Sie es direkt auf der Haut über Ihrem rechten Rippenbogen. Legen Sie dann die Wärmflasche auf und wickeln Sie noch ein Tuch fest um Ihren Körper. Ruhen Sie jetzt etwa 20 bis 30 Minuten im Liegen.

 

Diesen Wickel sollten Sie einmal täglich, am besten nach dem Mittagessen, anlegen. Er fördert die Durchblutung Ihrer Leber und steigert damit ihre Entgiftungsleistung. Sobald der Wickel abzukühlen beginnt, können Sie ihn entfernen.

Anwendungen nach Kneipp im Kurhaus Schärding

Das Kurhaus der Barmherzigen Brüder in Schärding, welches 1931 gegründet wurde, ist die älteste bestehende Kneipp-Kuranstalt Österreichs. Deshalb fühlt sie sich der Lehre Kneipps auch noch besonders verbunden und bietet sie noch unverfälscht, unverwässert und reduziert auf das Wesentliche an. In dieser Hinsicht ist es eines der letzten Häuser, wo Tradition großgeschrieben wird, und doch verschließt es sich nicht gegenüber Neuem. So werden neben dem Kneippen noch zwei andere Naturheilverfahren angeboten. Zum Einen Ayurveda, die aus Indien stammende, älteste überlieferte Heilkunst der Welt, welche mit speziellen Massagen und Ölgüssen, aber auch mit besonderer Ernährung arbeitet und in Schärding von eigens in Indien ausgebildetem Fachpersonal praktiziert wird. Zum Anderen TCM (Traditionelle Chinesische Medizin), eine vor 4000 Jahren entwickelte Behandlungstechnik, die einen Komplex aus Akupunktur, Akupunktmassage, Qi Gong und Tuina-Behandlung bildet, um aufdiesem Weg das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang (Ruhe und Kraft) zu finden. Die TCM-Therapeuten in Schärding sind in China ausgebildet worden. Für diese beiden fernöstlichen Therapiemethoden wurden die Behandlungsräume speziell und authentisch indisch oder chinesisch eingerichtet, um die Behandlung komplett zu machen. Je nach Beschwerdebild, Typ und Zuspruch des Kurgastes können diese drei großen Naturheilverfahren auch kombiniert angewendet werden, um so die bestmöglichen Ergebnisse erzielen zu können.

 

Folgendes könnte Ihnen auch gefallen:

Veröffentlicht unter Allgemein, Kneipp
2 comments on “Die Leber entgiften im Kurhaus Schärding: Der Leberwickel nach Kneipp
  1. Monica Metlen sagt:

    Da ich eine Leberzirose habe und mir jedes Mittel recht ist um meine Leber absolut zu schützen, entgiften usw. Ich nehme schon Mariendistel, Artischoken, Loewenzahn und neuerdings auch noch Desmodium, moechte ich auch noch Leberwickel zusaetzlich machen. Meine Leberwerte haben sich mit Einnahme o.g. Mittel ganz drastisch verbessert. Die Aussage meines Arztes war: wenn wir nicht wuessten, dass sie eine Leberzirose haben, wuerde ich sie als kerngesund erklaeren. Diese Aussage hat mich natuerlich angespornt weiter zu machen oder noch besser.

  2. Monica Metlen sagt:

    Meinen Kommentar siehe oben.

    LG

    Monica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Jetzt kostenloses EBook downloaden!

Ratgeber Wechseljahre Naturheilkunde

Ja, ich möchte außerdem den Newsletter erhalten.

* Pflichtfeld

Schlagwort-Wolke

KURHAUS SCHÄRDING
Kurhausstraße 6
A-4780 Schärding

Telefon: 0043/7712/3221
Fax: 0043/7712/3221-400
kurhaus@bbschaerd.at