Hormon Yoga bei Kinderwunsch

Viele Paare wünschen sich über Jahre ein Kind, aber es will und will einfach nicht klappen. Wenn die körperlichen Ursachen ausgeschlossen sind, wenn z. B. die Samenfäden ausreichend und beweglich sind oder die Frau keine Verwachsungen und Fehlbildungen hat, werden häufig psychische Ursachen diskutiert. Setzt sich das Paar mit seinem Kinderwunsch unter Stress oder wird von Angehörigen und Freunden mit der Frage, wann es denn endlich soweit sei, genervt, kann sich das negativ auswirken.

Weitere Faktoren, die auf eine mögliche Schwangerschaft Einfluss nehmen können, sind Alkohol, Rauchen, zu viel Arbeit und persönliche Probleme. Schließlich spielt auch die Häufigkeit des Beischlafs eine große Rolle. Viele Paare probieren nun allerlei Möglichkeiten aus – von speziellen Stellungen bis hin zu bestimmten Zeiten. Doch der Druck hinter dem Wunsch kann Schuld daran sein, dass es mit dem Nachwuchs trotz aller Bemühungen nicht klappt.

Mit Hormon Yoga bei Kinderwunsch – die richtigen Stoffe ankurbeln

Psychologin und Yoga-Lehrerin Dinah Rodrigues „erfand“ Hormon Yoga zwar in erster Linie zur Linderung eigener Wechseljahresbeschwerden. Da aber Hormon-Yoga, wie der Name bereits sagt, die Hormonproduktion der entsprechenden Drüsen, wie Hirnanhangdrüse, Schilddrüse und eben auch Eierstöcke ankurbeln, wird es vielfach eingesetzt. Hormon Yoga hilft beispielsweise sehr gut gegen hormonbedingte Migräneattacken und kann auch bei unerfülltem Kinderwunsch (Hormon Yoga bei Kinderwunsch) die Lösung sein.

Die Übungen reichen von einer speziellen Atmung, wobei die Luft durch den Mund tief ein- und durch die Nase stoßweise wieder ausgeatmet wird, über die Dehnungen bis hin zu Übungen, die Stoffwechsel, Kreislauf und eben auch die Hormone in Schwung bringen. Diese Übungen sollten über mehrere Monate regelmäßig durchgeführt werden, um einen Erfolg zu erkennen – der Körper muss sich erst auf die veränderten Verhältnisse einstellen. Darüber hinaus wird das Herz gekräftigt, der Blutdruck sinkt, das Immunsystem wird gestärkt.

Hormon Yoga sorgt dafür, dass sich die, die diese Methode praktizieren, rundum wohlfühlen. Es spricht auch nichts dagegen, die Übungen gemeinsam mit dem Partner durchzuführen, wenn dies zeitlich machbar ist

Hormon Yoga zur Entspannung

Dass Yoga generell eine entspannende Methode ist, sollte jedem bekannt sein. Zwar werden Stoffwechsel und Herz-Kreislauf-System angeregt, doch die Übungen sind sanft und wenig Kräfte zehrend. Deshalb kann mit Yoga auch das psychische Wohlbefinden positiv beeinflusst werden. Bewegung ist für die Psyche gesund und ein erprobtes Mittel gegen Depressionen. Wenn sich zum Kinderwunsch noch die Enttäuschung gesellt, weil es bisher nicht geklappt hat, sorgt Hormon Yoga für mehr Ruhe und Ausgeglichenheit. Die Anspannung kann weichen und der Druck, der auf den Partnern lastet, wird durch diese speziellen Yoga Übungen gemindert. Dies kann ebenfalls dazu führen, dass entspannter an den Sex und den Kinderwunsch herangegangen wird. Möglicherweise ist der Wunsch dann auch gar nicht mehr so vordergründig präsent. Erst werden gemeinsame Hormon Yoga Techniken angewendet, schließlich gemeinsam gekuschelt, der Rest ergibt sich. In lockerer Atmosphäre ist der Akt kein lästiger mehr, sondern macht entspannt wieder viel mehr Spaß. Vielleicht erfüllt sich dadurch auch der Kinderwunsch leichter und schneller. Einen Versuch wäre es in jedem Fall wert.

 

Abschließend ein Video zu Hormon Yoga bei Kinderwunsch.

Folgendes könnte Ihnen auch gefallen:

Veröffentlicht unter Allgemein, Ayurveda Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Jetzt kostenloses EBook downloaden!

Ratgeber Wechseljahre Naturheilkunde

Ja, ich möchte außerdem den Newsletter erhalten.

* Pflichtfeld

Schlagwort-Wolke

KURHAUS SCHÄRDING
Kurhausstraße 6
A-4780 Schärding

Telefon: 0043/7712/3221
Fax: 0043/7712/3221-400
kurhaus@bbschaerd.at