Entgiftende Lebensmittel

Fasten bedeutet, den Körper bewusst zu entgiften. Doch nicht für jeden ist die klassische Fastenkur, bei der keine feste Nahrung aufgenommen wird, geeignet. Wer seinem Körper Gutes tun möchte, sollte in erster Linie auf Säure bildende Lebensmittel wie fettes Fleisch, Fertigprodukte, Konserven, Süßigkeiten, Kaffee, Alkohol und süße Getränke verzichten. Daneben gibt es zahlreiche entgiftende Lebensmittel, die täglich auf dem Speiseplan stehen sollten.

Entgiftende Lebensmittel: dazu zählen unter anderem:

  • Petersilie
  • Weintrauben
  • Blattgemüse
  • Zitrone
  • Brunnenkresse
  • Knoblauch
  • Leinsamen
  • Sesam-Samen
  • Brokkoli

Die Wirkungen entgiftender Lebensmittel Petersilie ist ein vielseitig einsetzbares Lebensmittel, das reich an Calcium, Vitamin C, Eisen und Antioxidantien ist und gegen Wassereinlagerungen wirkt. Trauben enthalten viele Ballaststoffe und viel Kalium. Sie regulieren den Cholesterinspiegel, wirken abführend, entwässernd und entschlackend.

Grünes Blattgemüse wie Kopfsalat, Mangold oder Spinat kann roh oder in gekochtem Zustand genossen werden. Das Gemüse ist reich an Chlorophyll und hilft, Umweltgifte aus dem Körper auszuschwemmen. Ein regelrechtes Wundergemüse ist Brokkoli. Ihm wird nachgesagt, dass er das Krebsrisiko deutlich vermindern kann.

Knoblauch verfeinert Suppen, Gemüse, Fleisch, Soßen, Salate und vieles mehr. Er wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus und unterstützt die Leber beim Ausscheiden von Giftstoffen. Ähnlich hilfreich ist Brunnenkresse, die sich leicht anbauen und verarbeiten lässt und zusätzlich einen harntreibenden Effekt aufweist.

Wegen seines hohen Gehalts an Ballaststoffen wird Leinsamen häufig in Brot und Müsli verarbeitet. Es wirkt leicht abführend und beinhaltet zahlreiche Mineralstoffe und Vitamine. Dies gilt auch für Sesam-Samen, der die Leber vor schädigendem Alkohol bewahren kann.

Früchte dürfen auf dem „gesunden“ Speiseplan ebenfalls nicht fehlen. Sie enthalten Antioxidantien, Ballaststoffe, Vitamin C und sekundäre Pflanzenstoffe. Grundsätzlich sollten alle Früchte nur in reifem Zustand genossen werden. Ein kleiner Allrounder in der Küche ist die Zitrone. Diese enthält besonders viel Vitamin C, das dem Körper dabei hilft, sich zu entgiften.

Folgendes könnte Ihnen auch gefallen:

Veröffentlicht unter Allgemein, Fasten Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Jetzt kostenloses EBook downloaden!

Ratgeber Wechseljahre Naturheilkunde

Ja, ich möchte außerdem den Newsletter erhalten.

* Pflichtfeld

Schlagwort-Wolke

KURHAUS SCHÄRDING
Kurhausstraße 6
A-4780 Schärding

Telefon: 0043/7712/3221
Fax: 0043/7712/3221-400
kurhaus@bbschaerd.at