Ayurveda-Massagen im Kurhaus Schärding: Heilender Ölwechsel für den Körper

Ölmassagen

Auf der Suche nach einer ganzheitlichen Behandlung von Körper, Geist und Seele hat Ayurveda in den letzten Jahren immer mehr an Aufmerksamkeit gewonnen. Das Kurhaus Schärding hat sich als älteste Kneipp-Anstalt Österreichs neben den herkömmlichen Wasserkuren auch Therapien aus China und vor allem der indischen Heiltradition “Ayurveda” verschrieben. Ayurveda heißt übersetzt „Wissen vom Leben“. Dabei handelt es sich um eine Ganzheits- und Vorsorgemedizin, bei der ausschließlich natürliche Heilmittel verwendet werden. Ayurveda setzt auf die Entgiftung des Körpers und auf das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele. Dies soll durch Reinigung, Entschlackung, Wärmebehandlung, Massagen, Ölgüssen, Yoga, Atemübungen, Dampf- und Kräuterbädern sowie eine spezielle Kost erreicht werden.

 

Ayurvedische Massagen – Steicheleinheiten für die Seele

Massagen mit ayurvedischen Kräuterölen sind mehr als nur wohltuend: Sie führen zu tiefer Entspannung. Die sanften Berührungen im Zuge der Ölbehandlungen greifen sehr tief, lösen Stauungen und Blockaden sowohl körperlicher als auch emotionaler Natur und transportieren Ablagerungen durch das Lymphsystem ab. Wärme und viel Trinken – z.B. von ayurvedischen Kräutertees oder einfach heißem Wasser, evtl. mit frischem Ingwer gekocht und mit Zitronensaft gemischt – unterstützen diesen Prozess.

 

Abhyanga – Ganzkörper-Ölmassage nach Ayurveda

Abhyanga ist die ayurvedische Ganzkörpermassage mit reichlich Öl die sich durch anregende undgleichmäßige Streichungen des ganzen Körpers auszeichnet, und wird vor allem gerne im Zuge einer Ayurveda- oder Panchakarmakur durchgeführt. Übersetzt wird der Begriff Abhyanga mit „Einölung, Salbung oder Massage”.

Grundsätzlich kann die Abhyanga-Massage in zwei Formen unterschieden werden: Die klassische Form mit nur einem Masseur und die Synchronabhyanga mit zwei Masseuren. In Indien und Sri Lanka ist die Synchronmassage üblich, während hierzulande meist ein einzelner Masseur alleine den Patienten behandelt. Dabei wird jeder Teilbereich des Körpers beachtet, vor allem Füße, Bauch und Gesicht – aber auch Rücken und Kopf.

Im Ayurveda spricht man der Abhyanga-Massage etliche positive Eigenschaften zu. So kann sie den Sehsinn und das Nervensystem stärken, die Organfunktionen anregen, den Alterungsprozess verlangsamen sowie den Körper, das Gewebe und die Haut widerstandsfähiger gegen schädliche Einflüsse machen.

Ölmassagen wie Abhyanga sollten bei folgenden Zuständen nicht gemacht werden: Bei trägem Stoffwechsel, Blutdruckproblemen, bis zum 7. Schwangerschaftsmonat und während der ersten Tage der Periode.

 

Shirodhara – Der Ayurveda Stirnguss 

3

Beim ayurvedischen Stirnölguss lässt der Therapeut warmes Kräuteröl über die Stirn rinnen. Dieser gleichmäßig fließende Öl-Strahl wird in fest definierten Bahnen 20 bis 30 Minuten über die Stirn gelenkt und bewirkt so einen tiefen Entspannungszustand. Beim Shirodhara aktivieren innere Ruhe, Harmonie und Losgelöstheit die Selbstheilungskräfte des Patienten, die vor allem neurovegetativen Störungen und Erschöpfungszuständen entgegenwirken.

Shiromardana: Kopf-, Nacken- und Gesichtsmassage

Shiromardana ist die traditionell ayurvedische Kopfmassage mit warmem Kräuteröl, bei der Gesicht und Nacken miteinbezogen werden. Sie wirkt tiefenentspannend, stressabbauend, belebt die Kopfhaut und der Kopf wird von seelischem und geistigem Ballast befreit.

 

1Öl als Jungbrunnen – Ayurveda im Kurhaus Schärding

Ayurveda im Kurhaus Schärding ist originalgetreu bis in kleinste Detail. Kostbare Stoffe schmücken den Therapie-Raum, in dessen Mitte ein original indischer Tisch für die speziellen Öl-Massagen steht. Nur ein kurzer Augenblick, und man vergisst Hektik und Stress des Alltags und taucht in die Stille und Harmonie dieser indischen Heilkunst ein. Der Duft der verschiedenen Öle lässt den Besucher endgültig alles rund herum vergessen, man beginnt das Stück Indien am Inn voll und ganz zu genießen. „Ayurveda wird heute vielerorts angeboten, wir setzten aber auf Qualität und Originalität bis ins kleinste Detail. Unsere speziellen Öle etwa, bekommt man nicht einfach im nächsten Supermarkt – die werden extra für uns nach alter Tradition direkt in Indien zubereitet, erklärt  Nijo Sebastian, ausgebildeter Ayurvedatherapeut. Besonders bewährt sind die verschiedenen Therapien vor allem bei chronischen Beschwerden wie Rheuma, Magen- Darmerkrankungen, Asthma, vegetativen Störungen, Wirbelsäulen- und Gelenksbeschwerden aber auch Schlafstörungen und nervösen Anspannungen.

 

Folgendes könnte Ihnen auch gefallen:

Veröffentlicht unter Allgemein, Ayurveda Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Jetzt kostenloses EBook downloaden!

Ratgeber Wechseljahre Naturheilkunde

Ja, ich möchte außerdem den Newsletter erhalten.

* Pflichtfeld

Schlagwort-Wolke

KURHAUS SCHÄRDING
Kurhausstraße 6
A-4780 Schärding

Telefon: 0043/7712/3221
Fax: 0043/7712/3221-400
kurhaus@bbschaerd.at